Kategorien
Allgemein

Das passende Gerät für Ihren Weidezaun

Um die Auswahl des Elektrozaungerätes für den jeweiligen Anwendungsfall zu vereinfachen, haben wir untenstehendes Auswahlschema entwickelt. Es erlaubt Ihnen, schnell und sicher anhand einiger weniger Angaben wie Zaunlänge, Tierart und Bewuchsintensität das richtige Elektrozaungerät zu finden. Eine leicht zu bedienende Variante finden Sie im Internet in Form des PATURA Zaunrechners.

Der Bewuchs

Die entscheidende Rolle bei der Auswahl eines Elektrozaungerätes spielen die Bewuchsverhältnisse am Zaun. Die hohen Impulsenergien der PATURA Weidezaungeräte werden hauptsächlich dafür benötigt, starken Bewuchs am Zaun zu vernichten und trotz dieses Bewuchses eine hohe Zaunspannung aufrecht zu erhalten. Folgende Bewuchssituationen sind zu unterscheiden:

ohne Bewuchs – kein Kontakt zwischen Bewuchs und Zaundraht
leichter Bewuchs –ab und zu berührt Bewuchs den Zaundraht
normaler Bewuchs – Bewuchs wächst fort laufend an den Zaundraht
starker Bewuchs – der Zaundraht verläuft komplett im Bewuchs

Die Zaunlänge

Die Zaunlänge spielt nach dem Bewuchs bei der Auswahl eines Gerätes die wichtigste Rolle. Als Zaunlänge wird hierbei nicht die Summe der Gesamtlänge der Zaundrähte betrachtet, sondern die einfache Länge der Zaunanlage. Mehrdrähtige Zäune sind für den Betrieb mit modernen Elektrozaungeräten vorteilhafter als eindrähtige Zäune. Mehrdrähtige Zäune transportieren bei gleicher Zaunlänge den Strom besser als ein drähtige, vorausgesetzt sie sind in regel mäßigen Abständen untereinander verbunden.
Unter Zaunlänge versteht man immer die einfache Länge einer Zaunanlage

Die Tierart

Die Tierart spielt eine wichtige Rolle bei der Geräteauswahl für Ihren Weidezaun. Bei schwer zu haltenden Tieren, wie
Wildtieren, Schafen, Ziegen und Federvieh, sollten leistungsstarke Geräte verwendet werden. Bei leicht zu haltenden Tieren, wie Rindern, Pferden, Schweinen und anderen
Haustieren, können bei gleichen Zaunlängen Geräte mit geringerer Leistung zum Einsatz kommen.

Bitte beachten Sie die Empfehlungen für die maximale Zaunlänge der nachfolgenden Tabelle bei den jeweiligen Elektrozaungeräten. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen leicht zu haltenden Tieren (oberes Bild) und schwer zu haltenden Tieren (unteres Bild)

Die Stromquelle

Zur Energieversorgung von Elektrozaungeräten stehen unterschiedliche Stromquellen zur Verfügung.

Für die Verwendung eines Elektrozaungerätes mit Netzanschluss sprechen viele Gründe, falls
ein solcher Stromanschluss vorhanden ist: der Anschaffungspreis des Gerätes ist relativ niedrig,
die Energiekosten sind äußerst gering und der Bedienungskomfort ist hoch. Steht keine Steckdose zur Verfügung ist die nächst beste Alternative ein Gerät für 12 Volt Akku-Anschluss. Die Energiekosten sind noch vertretbar, der Wartungsaufwand für das Nachladen des Akkus ist jedoch beträchtlich. Um diesen Aufwand zumindest in der Zeit von Frühjahr bis Herbst zu verringern, empfiehlt sich, speziell auch bei stärkeren 12 Volt Geräten, die Verwendung von Solarmodulen. Die teuerste Alternative zur Energieversorgung von Elektrozaungeräten ist die Verwendung von nicht aufladbaren 9 Volt Trockenbatterien, die im leeren Zustand als Sondermüll entsorgt werden müssen. Hervorzuheben ist natürlich der Komfort im Umgang mit solchen Geräten und deren Handlichkeit. Nachteilig ist jedoch die geringe Leistungsstärke.

Was ist ein starkes Weidezaungerät?

Zwei wichtige Leistungsangaben zu einem Elektrozaungerät reichen aus, um seine Leistungsfähigkeit zu beurteilen:
1. Impulsenergie (in Joule):
Dies ist die maximale Energie eines Impulses, den ein Gerät an den Zaun abgibt. Je höher die Impulsenergie, desto stärker ist der elektrische Schlag für das Tier und desto leichter wird Bewuchs vernichtet. 

  • Geräte mit niedriger Impulsenergie unter 0,5 Joule) eignen sich für leicht zu hütende Tierarten und kurze Zäune ohne oder mit leichtem Grasbewuchs.
  • Geräte mit mittlerer Impulsenergie (1 bis 5 Joule) sind für schwer zu hütende Tiere und vor allem für Zäune mit normalem Grasbewuchs geeignet.
  • Geräte mit hoher Impulsenergie (über 5 Joule) wurden speziell für lange Zäune mit starkem Grasbewuchs entwickelt.

Impulsenergie = Schlagkraft am Zaun
Ladeenergie ist die Energie, die das Gerät aus Batterie bzw. Steck dose aufnimmt und intern speichert.
2. Spannung bei Belastung (in Volt):
Nach VDE muss an einem hütesicheren Zaun auch bei Belastung eine Mindestspannung von 2000 Volt vorhanden sein. PATURA empfiehlt für die Praxis Zaunspannungen von 3000 – 4000 Volt. Wichtig ist nicht die Spannung, die ein Gerät ohne Zaun (im Leerlauf) abgibt, sondern die Spannung unter Belastung. PATURA macht Spannungsangaben bei Belastung von 500 Ohm, die normalem Bewuchs bzw. Tierberührung entspricht und bei 100 Ohm, was starkem Bewuchs entspricht.

Spannung am Elektrozaun

PATURA Geräte zeichnen sich durch einen hohen Spannungsverlauf speziell auch bei Belastung am Zaun z.B. durch Grasbewuchs aus. Mit dem Digitalvoltmeter können Sie selbst nachmessen, welche Vorteile PATURA Elektrozaungeräte Ihnen bieten. Entscheidend ist ein hoher Spannungsverlauf im Bereich mit starker Belastung, damit auch bei extremen Situationen noch eine hohe abschreckende Wirkung auf das Tier vorhanden ist. Extrem hohe Spannungen am Zaun, speziell ohne Belastung, bringen keinerlei Vorteile in Bezug auf die Hütesicherheit und haben Nachteile in Bezug auf die Verluste, besonders bei mangelhafter Isolation.

Im Bild sieht man: Spannungsverlauf eines PATURA Gerätes im Vergleich zu herkömmlichen Geräten. Gerade bei Bewuchs am Zaun haben PATURA Geräte eine deutlich höhere Spannung.

PATURA Weidezaungeräte

Die Elektrozaungeräte von PATURA überzeugen durch hohe Leistung, gerade auch bei starkem Bewuchs am Zaun. Egal ob 9, 12 oder 230 V-Gerät. Einteilen lassen sich die Weidezaungeräte in drei Kategorien: Compact, Profi und ProfiPlus. Bei den Compact- und Profi-Geräten bietet PATURA maximale Leistung zum bestmöglichen Preis-Leistungsverhältnis. Die Elektrozaungeräte der ProfiPlusSerie sind als High-End-Geräte mit vielen technischen Besonderheiten ausgestattet, die Ihnen allen Komfort bieten.

Komplett vergossene Elektronik

Alle empfindlichen Elektronikbauteile auf der Platine sind mit einer speziellen, hochelastischen und zu 100 % wasserabweisenden Masse vergossen. So entsteht ein effektiver Schutz gegen Feuchtigkeit, Wasser, Batteriedämpfe, Insekten und Ungeziefer. Die Hauptfehlerquellen für defekte Weidezaungeräte sind somit ausgeschlossen.

Digitalanzeige, Erdungskontrolle und Fernbedienung

PATURA Weidezaungeräte der ProfiPlus-Serie verfügen über vielfältige Kontrollanzeigen. Alle Kontrolllampen sind in Form von hocheffizienten Hochleistungs-LEDs ausgeführt. Diese sind auch bei voller Sonneneinstrahlung sichtbar. Die größeren Geräte verfügen zusätzlich über eine

Digitalanzeige (außer P 8000), die wahlweise die Ausgangsspannung, den Akkuladestand oder die Erdspannung angeben. Zusätzlich lassen sich das P 4600, P 6000 und P 8000 mit einer Fernbedienung ausstatten.

Mehrstufiger Magnetschalter

Dieser schaltet berührungslos durch die Gehäusewand hindurch die verschiedenen Gerätefunktionen. Es ist kein Durchgang im Gehäuse erforderlich. Die magnetischen Schaltkontakte sind komplett geschlossene Bauteile und somit ist Korrosion ausgeschlossen. Durch die vielfältigen Schaltmodi kann die Leistung des Gerätes immer optimal an die zu hütenden Tiere (z.B. tag- oder nachtaktive Tiere) und aktuellen Zaungegebenheiten (Zaunlänge und Bewuchs) angepasst werden. Somit kann die Kapazität der Akkus bestmöglich genutzt werden. 

Tiefentladeschutz

Alle PATURA Weidezaungeräte für 12 Volt Batteriebetrieb verfügen über einen Tiefentladeschutz. Dieser verhindert zuverlässig ein Tiefentladen und damit eine Schädigung oder gar Zerstörung des Akkus. Ist der Akku stark entladen, schaltet das Gerät auf eine Stromsparschaltung um. Gleichzeitig wechselt die Akku-Kontrollanzeige von grün auf rot. Ignoriert der Betreiber weiterhin diesen Warnhinweis und lädt die Batterie nicht nach, schaltet sich das Gerät nach einer gewissen Zeit komplett ab.

Das P8000 Tornado Power

Technologiesprung bei Weidezaungeräten
Das leistungsstärkste PATURA Weidezaungerät für extreme Zaunverhältnisse und Zaunlängen; mit Tornado Power Technologie und aktiver Leistungsanpassung; separate Fernbedienung erhältlich
Ladeenergie: 21 Joule
Ausgezeichnet mit der Goldmedaille (PARTS & SERVICE WORLD 2018)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.